Trio im Unterricht einsetzen

Trio möchte Lehrpersonen dazu ermutigen, die sprachlichen Ressourcen in ihrer Klasse/Gruppe produktiv für den Unterricht zu nutzen, auch wenn sie diese Sprachen nicht selbst sprechen.

  • Im Sprachunterricht (Deutsch, DaZ, muttersprachlicher Unterricht) kann mit Trio Sprachreflexion stattfinden: Unterschiede und Ähnlichkeiten können mit den Kindern erarbeitet und reflektiert werden.
  • Teamteaching ermöglicht, dass muttersprachliche Lehrpersonen und Klassenlehrer/innen zusammen mit den Kindern an einem Sachthema arbeiten. Trio unterstützt dies mit vielen abwechslungsreichen Themen für den Sachunterricht.
  • Trio fördert durch das gemeinsame Lesen das soziale Klima.
  • Das Lesen mit Trio kann auch außerhalb des Unterrichts in der Familie stattfinden.
  • Lehrer/innen, die nicht im Teamteaching arbeiten, steht die rein deutschsprachige Version von nahezu allen Trio-Heften online zur Verfügung, sodass auch die Inhalte der fremdsprachlichen Texte zugänglich sind.

Mit Trio Fach- und Sprachlernen verbinden

Sprache ist das Medium, über das Lernen in der Schule vorwiegend passiert – in allen Unterrichtsgegenständen. Wenn Schüler/innen im Alltag gut Deutsch sprechen, bedeutet dies nicht, dass sie zum Beispiel im Sachunterricht oder in Mathematik alles verstehen, denn dazu brauchen sie Bildungs- und Fachsprache, zum Beispiel, wenn sie ein Experiment beschreiben oder ein Referat halten sollen. 

Ein Beispiel:

  • Im Sachunterricht lernen die Schüler/innen über Temperaturen und den Aggregatzustand von Wasser. 
  • Aus dem Trio-Heft 31, S. 9 kann dazu das einfache Experiment „Wie viel Platz braucht Eis?“ genützt werden. Die Anleitung für die Durchführung steht auf Deutsch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch zur Verfügung.
  • Im Sachunterricht steht beim fachlichen Lernen die deutsche Bildungs- und Fachsprache im Fokus: das Gefäß, einfüllen, der Vorgang, in Form von …, Wasser gefriert zu … Mit sprachsensiblen Aufgabenstellungen wird sprachlich und fachlich geübt, zum Beispiel eine Skizze mit den Gegenständen für das Experiment beschriften, einen Lückentext ausfüllen, mit Formulierungshilfen über das Experiment berichten, ein Versuchsprotokoll schreiben. 
  • Im Bosnisch-/Kroatisch-/Serbischunterricht sprechen die Schüler/innen über ihre Erfahrungen bei der Durchführung des Experiments, klären die Begriffe und Formulierungen in der Erstsprache, stellen Ähnlichkeiten/Unterschiede zwischen den Sprachen fest. Als Lernprodukt könnten die Schüler/innen ein Forscherheft anlegen, in dem ihre Versuchsbeschreibungen in beiden Sprachen verfasst oder ihre Skizzen zweisprachig beschriftet sind. 

Studien zeigen, dass eine Verknüpfung von sprachlicher und fachlicher Bildung effektiver ist, wie sie das Konzept des sprachsensiblen Unterrichts nahelegt. Für den muttersprachlichen Unterricht können Texte aus den Trio-Heften diesen Ansatz für die Erstsprachen unterstützen.