Hier Zuhause

Eine Geschichte der Migration – aufbereitet für den Einsatz im Unterricht.

Von: Alina Groer

Menschen, die in den 1960er und 1970er Arbeit suchten und nach Österreich kamen, trugen entscheidend zum Wohlstand und zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes bei. Viele von ihnen wurden nicht in Österreich geboren. Das Projekt „Hier Zuhause“ beschäftigt sich mit den Migrationserfahrungen von Gastarbeiter/innen, die in dieser Zeit nach Tirol gekommen waren. Zeitzeug/innen erzählen ihre persönlichen Geschichten, historische Dokumente geben Einblick in die sozialen Umstände von damals. Das Projekt zeigt sehr anschaulich, wie individuelle Erlebnisse von Menschen unterschiedlichster Kulturen eine gemeinsame Geschichte formen können.

Online-Ausstellung

Nach der Schau im Tiroler Volkskundemuseum, kann man die Ausstellung jetzt auch online „besuchen“, die ausgestellten Dokumente und Video-Interviews der Zeitzeug/innen sind unter www.hier-zuhause.at digital abrufbar.

Die Online-Ausstellung und ein Großteil der Webseite ist in vier Sprachen verfügbar – in Deutsch, Englisch, Türkisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch.

Für den Unterricht

Im Rahmen von „Hier Zuhause“ werden interaktive Übungen und viele Aufgaben für Schüler/innen online angeboten. In der Rubrik „Für Schulen“ finden Lehrende fächerübergreifende Aufgaben, die sich an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren richten. Rätsel, Lückentexte, englischsprachige Übungen, Sprachspiele und kreative Gruppenaufgaben können am Computer oder am Papier bearbeitet werden. Für die Schülerinnen und Schüler bietet das Projekt so die Chance, sich selbstständig mit dem Thema Migration sowie Herkunft, Identität und Heimatgefühl auseinanderzusetzen.