Der Multi-Kulti-Bus

Beim Musizieren
Foto: ©BMUKK_KKA/Annemarie Hauer

Die „Fahrt im kunterbunten Multi-Kulti-Bus“ stellt eine Fahrt im Schulbus dar. Der Buslenker ist ein bodenständiger (immigrierter Deutscher) schrulliger Mann. Während seiner Fahrt betreten Kinder aus verschiedenen Ländern und Kontinenten den Bus. Beim Einsteigen wird immer wieder eine Geschichte erzählt. Das kann verbal, in Bildern, immer jedoch mit Musik aus diesen Ländern passieren. Immer wieder werden die Kinder ermuntert, die Musik bzw. die Handlung mit rhythmisch gesprochenen Worten, Silben oder auch mit Bodypercussion zu unterstützen. Das Projekt umfasst einen Workshop für Percussion und Bodypercussion mit der Vorstellung einer Fülle von Instrumenten. Zudem werden Lieder aus fernen Ländern einstudiert und gemeinsam gesungen bzw. mit Instrumenten umgesetzt. Es geht in kindgerechter Form um die Themen Respekt, Akzeptanz und Migration. Die Geschichten werden von Musik aus den Ländern begleitet. Gespielt wird vor allem mit Percussioninstrumenten aus aller Welt.

Das große Instrumentarium der Percussioninstrumente wird zum Symbol für die kulturelle Vielfalt. Bereits im Vorfeld erhalten die Schüler/innen Übungsblätter mit einer Abbildung von verschiedensten Instrumenten und -gruppen sowie Hörbeispiele.

(Text von Herwig Stieger, Annemarie Hauer)

KünstlerInnen/ExpertInnen

Herwig Stieger, Musiker
Hier finden Sie Informationen zu Projekten und Tätigkeiten der Talking Mallets.

Markus Lindner, Musiker
Hier finden Sie Informationen zu Projekten und Tätigkeiten der Talking Mallets.

Albin Zaininger, Musiker
Hier finden Sie Informationen zu Projekten und Tätigkeiten der Talking Mallets.

Rupert Hörbst, Schauspieler
Hier finden Sie Informationen zu Projekten und Tätigkeiten der Talking Mallets.

«voriges Projekt  nächstes Projekt»

zur Projektliste

FAKTEN

Schule
Volksschule
Hauptstraße 10
4816 Gschwandt bei Gmunden

Schuljahr
2012/13

Anzahl der TeilnehmerInnen
139

Alter
6-10

VERANSTALTUNGEN

Fahrt mit im kunterbunten Multi-Kulti-Bus
VS Gschwandt
29.04.2013, 09:00–11:00