Ein Bilderbuch für und über Flüchtlingskinder

Immer wieder träume ich den selben Traum. Meine Mama kommt nachts in mein Zimmer, nimmt mich auf den Arm und sagt: „Hiba, wir machen jetzt eine große Reise.“

Von Michael Achleitner

Hawry Sharif (Arabisch-Übersetzer), Sonja Brauner (Autorin) und Anna Moser (1 Band Buchmanufaktur) mit der Megaversion des Bilderbuchs „Die große Reise” (6 x 2 Meter), das 2015 durch Österreich „tourte”.
(V. l. n. r.) Hawry Sharif, Sonja Brauner und Anna Moser beim Aufstellen von Österreichs größtem Bilderbuch

Kinder, die Krieg, Flucht und Verfolgung erlebt haben, sind durch diese Erfahrungen verstört und in vielen Fällen traumatisiert. Plötzlich sind sie ein Teil unserer Gesellschaft und gehen in Österreich in Kindergärten und Schulen. Die Einschulung der schulpflichtigen Flüchtlingskinder stellt das Lehrpersonal vor neue Herausforderungen.

Anna Moser von der 1 Band Buchmanufaktur wollte in dieser Situation helfen – etwas geben. „Ich bin überzeugt, dass Menschen, deren Muttersprache nicht anerkannt wird, kein positives Selbstbild entwickeln können. Das ist aber eine Voraussetzung, um eine neue Sprache zu lernen und sich zu integrieren“, so Moser. Darum hat sie das „bookli Mungst” (Mungst steht für Mut und Angst) entwickelt. Die „Große Reise“ ist ein zweisprachiges personalisiertes Bilder-Mal-Buch für und über Flüchtlingskinder in den Sprachen Deutsch/Arabisch und Deutsch/Dari. (Weitere Informationen zum Buch finden Sie in unserer Rubrik Kinderbücher.)

Mit dem „bookli Mungst” möchten die Kooperationspartner Hemayat (siehe Infokasten rechts) und die 1 Band Buchmanufaktur den Kindern etwas Vertrautes in ihrer Sprache schenken, das einen ersten Bezug zu Österreich herstellt.

Für das Betreuungszentrum Hemayat war es wichtig, eine würdige, kindergerechte, zweisprachige Schnittstelle zwischen den Welten anzubieten. Sprache transportiert Verständnis und Hilfe. In der „Großen Reise” können sich geflüchtete Kinder wiederfinden, was ihre Identitätsfindung unterstützt. Das interaktive Kinderbilderbuch soll sie in ihrer aktuellen Lebenssituation abholen. Es baut eine Brücke zwischen einer Welt, in der kein menschenwürdiges Leben mehr möglich ist, und einer neuen, noch völlig fremden. 

Die Mitgestaltung der Seiten ermöglicht es den Kindern, das Erlebte zu verarbeiten. Der Schluss ist bewusst offen gehalten, da auch für viele Kinder ihr Schicksal offen ist. Einige werden in Österreich bleiben, andere werden durch Europa weiterziehen, ein Teil wird in ihr Land zurückkehren bzw. zurückkehren müssen. Das Buch soll ein Begleiter, Tröster, Freund und positiver Weggefährte in schwierigen Zeiten sein.

Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten, kaufen Sie das Buch. Mit dem Verkaufspreis von € 7,70 wird ein zweites bookli hergestellt, das gratis an Flüchtlingskinder in den Erstaufnahmezentren und in Flüchtlingsheimen verteilt wird.