Schüler lernt Türkisch
14.08.2019

Neuauflage: Begleitmaterialien für USB DaZ

USB DaZ ist ein Diagnoseinstrument zur Feststellung sprachlicher Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Zweitsprache und vom BMBWF für den Einsatz in Deutschförderklassen und Deutschförderkursen empfohlen.

Der Beobachtungsbogen sowie der Ergebnisdokumentationsbogen ist nun neu gelayoutet und leicht überarbeitet in der zweiter Auflage erschienen.


07.05.2019

Neu! Informationsblatt Nr. 4

Die aktuelle Ausgabe des Informationsblattes Nr. 4 enthält Informationen zu neuen Bestellmöglichkeiten von Schulbüchern für den muttersprachlichen Unterricht.
Beilagen:


23.04.2019

Neu! Informationsblatt Nr. 5

Die aktuelle Ausgabe des Informationsblattes Nr. 5 (Der muttersprachliche Unterricht in Österreich. Statistische Auswertung für das Schuljahr 2017/18) steht zum Download bereit.


11.04.2019

Bundesweiter Workshop:

Supporting Multilingual Classrooms / Mehrsprachige Bildung –
Unterstützung der Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer

Termin und Veranstaltungsort: Fr, 14. und Sa, 15. Juni 2019, PH Wien, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien Haus 4, 2. Stock, Raum Nr. 4.2.048

Der Workshop ist Teil der europaweiten Veranstaltungsreihe „Supporting Multilingual Classrooms“, ein Projekt des Europäischen Fremdsprachenzentrums des Europarates (EFSZ) und ist ein Angebot für LehrerInnen der Primarstufe – nähere Beschreibung siehe „Zielgruppen“. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit Mehrsprachigkeit im Kontext der pluralistischen und praxisbezogenen Ansätze. Diese beziehen sich auf eine breite Palette an Materialien in der von EFSZ ExpertInnen ausgearbeiteten Projekten wie FREPA, MALEDIVE, ICOPROMO, PluriMobil und EPLC, die die Lehrenden in ihrer Arbeit unterstützen können. Weiters werden Best-Practice Beispiele wie auch andere innovative Initiativen zu den Themen Mehrsprachigkeit und Sprachenvielfalt exemplarisch vorgestellt und ein Erfahrungsaustausch sowie Vernetzungsmöglichkeiten angeregt.

Zielgruppen: LehrerInnen der Primarstufe, insbesondere Sprachlehrpersonen, Lehrende im Bereich DaZ/DaF, MuttersprachenlehrerInnen sowie Hochschullehrpersonen.

TeilnehmerInnenzahl: max. 30, Anmeldungen erfolgen nach dem first-come, first-served Prinzip (Anmeldungen in Cluster-Form werden gerne entgegen genommen)

Anmeldungen per E-Mail: bis spätestens 17.05.2019 izabela.kulhanek@phwien.ac.at

Achtung: InteressentInnen bzw. TeilnehmerInnen, die um eine Dienstreise nach Wien ansuchen müssen, werden gebeten, dies in der Anmeldung per E-Mail an Frau Kulhanek zu erwähnen, damit ein Leitfaden für die Rückerstattung von Kosten an diese Personen zugeschickt werden kann.

Koordination und Moderation des Workshops: Mag. Izabela Kulhanek, MA (PH Wien)

Programminformation


04.03.2019

Aufruf zur EFSZ-Projekteinreichung – Machen Sie mit!

Das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarats (EFSZ) ruft zur Projekteinreichung für das 6. Arbeitsprogramm (2020-2023) auf. Das projektorientierte Programm, "Inspiring innovation in language education: changing contexts, evolving competences", spricht Expert/innen und Praktiker/innen an, die zur Weiterentwicklung von Sprachenlernen und -lehren beitragen möchten. Gemeinsam mit europäischen Kolleg/innen können Sie in internationalen Projektteams Impulse zu aktuellen, innovativen Entwicklungen im Sprachenbereich setzen.

Die möglichen Themenbereiche basieren auf den nationalen Prioritäten der 33 EFSZ-Mitgliedstaaten, auch Themen der österreichischen Sprachbildungslandschaft wurden berücksichtigt:

  • Zwei- und Mehrsprachigkeit (Bildungssprache in allen Fächern, sprachsensibler Unterricht, Translanguaging, Rolle von Mediation, etc.),
  • Implikationen des GERS Ergänzungsbands (Curricula-Entwicklung, formatives Assessment, Portfolios, etc.)
  • Lehrende als Handelnde (Strategien von Lernendenorientierung, ganzheitliche Sprachenbildung, Rolle digitaler Tools und digital literacy, etc.)
  • Pluralistische Zugänge für Fremdsprachenunterricht (CLIL, Erstsprachen als Wegbereiter für andere Sprachen, etc.)
  • Organisation von Sprachenbildung (Transitionsprozesse, gesamtschulische Entwicklung und Sprachenbildung, etc.)


Einreichen
können Sie Ihre Projektideen bis Montag, der 22. April 2019, 23 Uhr (MEZ).

Ein Informationsblatt mit den wichtigsten Punkten zur Ausschreibung und der Projektarbeit am EFSZ finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zum Programm, den Themenbereichen und Einreichungsprozedere sowie das Antragsformular sind auf der Webseite des EFSZ aufbereitet: www.ecml.at/call

Als besonderes Service bieten das ÖSZ, das EFSZ und der Verein EFSZ die Möglichkeit, im Rahmen einer Informationsveranstaltung konkrete Fragen zum Projektaufruf und zur Antragstellung zu stellen. Die Veranstaltung findet am 6. März 2019 von 14:30 bis 16:30 Uhr im EFSZ (Nikolaiplatz 4, 8020 Graz) statt.

Das Österreichische Sprachen-Kompetenz-Zentrum steht Ihnen als nationale Kontaktstelle für Fragen und Informationen gerne zur Verfügung!


26.02.2019

Jetzt neu: Trio Nr. 27!

Ohne Wasser gäbe es kein Leben. Wie viel Wasser brauchen wir im Alltag? Das neue Trio (Nr. 27) verrät es und bringt drei Experimente mit Wasser. Im Norden, wo Wasser zu Eis wird, liegt die Insel Grönland. Wir haben sie besucht und interessante Tiere gefunden. Und in der Heftmitte findet sich eine Europakarte mit Sehenswürdigkeiten. Übersetzungen (darunter die vollständige Trio-Ausgabe auf Deutsch) und Unterrichtsideen zu Trio findet man hier.
Viel Lesespaß mit dem neuen Trio!


25.02.2019

Aufruf zum Wettbewerb: Europäisches Sprachensiegel 2019

Es ist wieder so weit: Der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das begehrte Europäische Sprachensiegel geht in eine neue Runde! Gesucht werden innovative Initiativen für den Sprachunterricht und das Sprachenlernen zum diesjährigen Schwerpunktthema „Sprachliche und kulturelle Vielfalt wahrnehmen und wertschätzen”.

Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen, Universitäten, Institutionen der Erwachsenenbildung sowie Vereine, Behörden, Gemeinden und NGOs sind dazu eingeladen, ihre Projekte bis zum 5. Mai 2019 einzureichen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Sämtliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.


20.12.2018

Informationen zum verpflichtenden Einsatz des Instruments zur Feststellung des (außer-)ordentlichen Status in Deutsch ab April 2019 (MIKA-D)

Seit 1. September 2018 werden außerordentliche Schüler/innen, die dem Unterricht aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht folgen können, gemäß § 8h SchOG in Deutschförderklassen oder Deutschförderkursen gefördert. Für die Feststellung des (außer-)ordentlichen Status und die Zuteilung in Deutschförderklassen oder Deutschförderkurse steht ab April 2019 mit MIKA-D (Messinstrument zur Kompetenzanalyse – Deutsch) ein Instrument für den flächendeckenden Einsatz zur Verfügung und ist gemäß § 4 Abs. 2a SchUG ab diesem Zeitpunkt verpflichtend anzuwenden.

Alle Informationen zum Einsatz von MIKA-D wurden nun per Erlass ausgeschickt und sind auf der BMBWF-Website veröffentlicht worden.

Download Erlass


21.11.2018

6.–7. Dezember 2018 in Graz: ÖSZ-Konferenz „Sprachsensibler Unterricht”

Kontinuierlicher Aufbau von Bildungssprache in allen Gegenständen. Wo steht Österreich?

Hochkarätige Referent/innen aus Deutschland und Österreich diskutieren an der HLW Schrödinger, welche Maßnahmen und Aktivitäten sich als nachhaltig erweisen, wie Schulen, PHen, Universitäten und Schulbehörden das Thema umsetzen und woran noch gearbeitet werden sollte. Workshops bieten Einblicke zu Methodik/Didaktik in unterschiedlichen Gegenständen, bearbeiten das Thema mit Blick auf andere Erstsprachen und auf Schüler/innen mit Deutsch als Zweitsprache. Podiumsgespräche beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln, ein Marktplatz lädt dazu ein, sich über Good-Practice-Beispiele aus Schule, Lehre und Forschung zu informieren.

Zeit und Ort:
6.12.2018, 9:30–17:30 Uhr und
7.12.2018, 9:00–15:00 Uhr
HLW Schrödinger
Schrödingerstraße 5, 8020 Graz

Das vorläufige Programm finden Sie hier.


12.09.2018

Jetzt neu: 17 USB DaZ-Fördermaterialien online

Mit Hilfe von Förderanregungen soll eine bessere Verknüpfung zwischen dem USB DaZ-Ergebnisdokumentationsbogen und der eigentlichen Sprachförderung erreicht werden. In 17 Fördermaterialien werden die Bereiche Arbeitswelt, Bauernhof, Essen, Familie, Feste feiern, Gefühle, Lebensumstände, Mathematik, Neue Medien und Technik, Körper, Pflanzen, Schule, Tiere, Verkehr und Wohnen behandelt. Zwei weitere Themen gehen von Kinderbüchern aus: „Die dumme Augustine“ (Thema Haushalt) und „Die zwölf Monate“ (Thema Jahresablauf).


News 1 bis 10 von 31
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-31 vor > Letzte >>