And the winner is ...

Von: Michael Achleitner

Das junge Internetportal „www.schule-mehrsprachig.at” bekam von der European Society for Education and Communication den Erasmus EuroMedia Award 2013 – Seal of Approval für seine exzellente Qualität und seinen pädagogischen Wert” verliehen.

www.schule-mehrsprachig.at wurde mit dem Erasmus EuroMedia Award 2013 ausgezeichnet.
Erasmus EuroMedia Award - Seal of Approval

Das noch junge, aber schon sehr erfolgreiche Webportal www.schule-mehrsprachig.at wurde nach der Comenius-EduMedia-Medaille 2012 (für die Rubrik Sprachensteckbriefe) mit einem weiteren internationalen Preis bedacht: Michael Achleitner (CvD) durfte stellvertretend für Elfie Fleck (Arbeitsstelle für Migration und Schule im BMBF) und die Redaktion am Freitag, dem 14. April 2013, in der Aula des Campus der Universität Wien den „Erasmus Seal of Approval” der EuroMedia Awards 2013 entgegennehmen. Überreicht wurde die renommierte Medienauszeichnung von Univ.-Prof. Thomas A. Bauer, dem Präsidenten der European Society for Education and Communication (ESEC, siehe Kasten), die diesen Preis vergibt. 

23 Medienprojekte ausgezeichnet

Die Erasmus EuroMedia Awards wurden zum fünften Mal in Wien an herausragende Medienprodukte verliehen, die Geschichte, Entwicklung und Werte Europas reflektieren. Dieses Jahr wurden insgesamt 23 Medienprodukte aus diversen europäischen Ländern ausgezeichnet.

Mehr als 18 % aller SchülerInnen in Österreich verwenden in ihrem Alltag neben Deutsch eine andere Sprache. www.schule-mehrsprachig.at möchte alle am Schulgeschehen Beteiligten mit diversen Angeboten für den Unterricht in mehrsprachigen Klassen unterstützen. Für die Umsetzung dieses Vorhabens wurde das Portal nun ausgezeichnet: „For its excellent quality and its educational value in adressing the European society and its development, the European Society for Education and Communication (ESEC) certifies the media project www.schule-mehrsprachig.at with the Erasmus Seal of Approval.”

Neben www.schule-mehrsprachig.at wurden auch andere Medienprodukte ausgezeichnet: Ein Special Award für Critical Discourse beispielsweise ging an die österreichische TV-Produktion „Und in der Mitte der Erde war Feuer”, einen weiterer Special Award erhielt NCRV Niederlande für den Dokumentarfilm „Child labour in Turkish cotton industry”. Den „Grand Award” gewann die italienische RAI für „Se una farfalla batte le ali”.