3. Links und weiterführende Hinweise

Diese Einträge erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen allen, die nach der Lektüre des Sprachensteckbriefs Lust auf mehr bekommen haben, einige Orientierungshilfen anbieten.

3.1 Internet-Ressourcen

Das Angebot an Internet-Ressourcen ist riesig, man findet zu jedem beliebigen Stichwort Tausende von Dokumenten.

Hilfreich sind Online-Wörterbücher (Deutsch-Spanisch/Spanisch-Deutsch), z. B. von bekannten Verlagen, aber es gibt auch viele andere Anbieter. Weiters findet man sehr viele Ressourcen zum Spanischlernen (auch von nordamerikanischen Schulen, Universitäten und Sprachschulen). Das Webportal des Instituto Cervantes bietet einen Einstieg in die Welt der spanischen Sprache, Kultur und Literatur für Spanischsprachige und Lernende: www.cervantes.es

Alle großen Verlage, die Lehrwerke für Spanisch publizieren, bieten auf ihren Homepages auch Online-Übungen zu den Lektionen der neueren Lehrwerke als Unterstützung für LehrerInnen und Lernende an.

3.2 Sprachführer

Sprachführer gibt es bei allen bekannten Verlagen, von „Spanisch in 30 Tagen“ über „Spanisch mobil“ (Hörbeispiele fürs Reisen), Spanisch für den Beruf, am Telefon etc.
Für Reisen nach Lateinamerika findet man auch Sprachführer für die am weitesten verbreiteten indigenen Sprachen wie Quechua und Aymara.

3.3 Wörterbücher und Grammatiken

Wörterbücher

Alle großen Verlage haben Wörterbücher unterschiedlichen Umfangs in ihrem Spanisch-Angebot, von Taschenwörterbüchern über Wörterbücher für Lernende bis hin zu Wörterbüchern für ÜbersetzerInnen und PhilologInnen.

Daneben gibt es auch spezielle Wörterbücher (z. B. Spanisch für den Tourismus, Spanisch für Gastronomie) sowie nach Themen geordnete Wörterbücher (z. B. Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz bei Klett).

Duden-Oxford bietet ein Bildwörterbuch Spanisch-Deutsch mit Bildtafeln (hauptsächlich schwarz-weiß) und dem Wortschatz in beiden Sprachen (ca. 55.000 Stichwörter auf Deutsch) an.

Bei PONS findet man ein fünfsprachiges Bildwörterbuch (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch) mit 35.000 Begriffen und 6.000 Farbillustrationen.

Eines der ausführlichsten Wörterbücher der spanischen Sprache für ExpertInnen ist das Maria Moliner Wörterbuch (Diccionario de Uso del Español) in zwei Bänden.

Bildwörterbücher für Kinder

  • ELI Illustrierter Wortschatz Spanisch. Stuttgart: Klett Verlag (mit CD-ROM)
  • Langenscheidt Bild-Wörterbuch Spanisch. 1000 Wörter für den leichten Start (für Kinder ab dem Vorschulalter)
Grammatik

Alle bekannten Verlage geben deutschsprachige Grammatiken bzw. Verbtabellen für Spanischlernende heraus. In den neueren Lehrwerken der spanischen Sprache befindet sich jeweils eine Kurzfassung der spanischen Grammatik, die meistens sowohl nach den Kapiteln des Lehrbuchs als auch nach grammatikalischen Gesichtspunkten angeordnet ist.

Wer nach einer auf Spanisch geschriebenen Grammatik sucht, findet beim spanischen Verlag edelsa eine gut aufgearbeitete Version mit Illustrationen (Uso de la gramática española, auf drei Niveaus) und vielen Übungen.

Eine ausführliche Grammatik der deutschen Sprache (Lehr- und Übungsgrammatik) für Spanischsprachige (auf Spanisch geschrieben) ist:
Dreyer/Schmitt: Prácticas de gramática alemana, Hueber 2001
Beim gleichen Verlag gibt es weitere Deutsch-Grammatiken und Übungsgrammatiken auf Spanisch.

3.4 Spanische Literatur in deutscher Übersetzung

Alle bekannten Autoren und Autorinnen der spanischen Literatur können auf Deutsch gelesen werden.

Auf Werke von Gabriel García Márquez in deutscher Übersetzung hat sich z. B. der Verlag Kiepenheuer & Wietsch (www.kiwi-verlag.de) spezialisiert.

Zweisprachige Sachbücher und Sachgeschichten für Kinder (Spanisch–Deutsch) werden von OLMS junior herausgegeben. Adresse in Wien: Mohr Morawa Buchvertrieb-GesmbH, Sulzergasse 2, 1230 Wien.

3.5 Hinweise zu österreichischer/deutscher Literatur von MigrantInnen

MigrantInnenliteratur mit Bezug zu unterschiedlichen Ländern findet man bei Edition Exil.

Die in Innsbruck lebende spanische Autorin Elia Eisterer-Barceló schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene auf Spanisch. Ihre Romane wurden auf Deutsch übersetzt.

Die mexikanische Autorin Cristina Rascón lebt in Wien und schreibt auf Spanisch bzw. übersetzt aus dem Japanischen.

3.6 Hinweise auf Bibliotheken, Büchereien etc. in Österreich, die Ressourcen in Spanisch zur Verfügung stellen

Auf spanischsprachige Literatur spezialisiert sind:

La Librería
Gentzgasse 128, 1180 Wien
Tel.: 01/ 478 92 59
Fax: 01/ 478 92 59-15
E-Mail: libreria@libreria.at
Internet: www.libreria.at/de/index.php

Instituto Cervantes Wien
Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien
Tel.: 01/ 505 25 35
Fax: 01/ 505 25 35-18
cenvie@cervantes.es

Lateinamerika-Institut
Schlickgasse 1, 1090 Wien
Tel.: 01/ 310 74 65
http://lai.at

Spanischsprachige Bücher findet man auch in vielen Bibliotheken, z. B. der Städtischen Bücherei am Gürtel in Wien.