2. Allgemeine Kurzinformation zur Sprache

2.1 Textproben

Sprichwörter

Найшов ― не радуйся, а загубиш ― не плач!
[aaiaNajschow – ne radujsja, a sahubysch – ne platsch!]
Hast du gefunden – freue dich nicht, und verlierst du – weine nicht!

Через дурний розум ногам лихо.
[Tscheres durny rosum noham lychoaaia.]
Durch einen dummen Verstand haben es auch die Füße schlecht.

І в лиху годину не кидай дружину!
[I w lychu hodynu ne kydaj druschynu!aaia]
Auch in einer schlechten Stunde verlasse deine Frau nicht!

2.2 Schrift und Aussprache

Das Ukrainische verwendet Groß- und Kleinschreibung etwa so wie das Englische.

Ukrainisch wird in (ukrainisch-)kyrillischer – auch: (ukrainisch)-zyrillischer – Schrift geschrieben, das Alphabet umfasst 33 Buchstaben: 10 Vokalzeichen (je zwei für a, e, i, u; je eines für o und [ji]), 21 Konsonantenzeichen und zwei Sonderzeichen (das „weiche“ Zeichen und den Apostroph ’).

In der folgenden Tabelle sind die Buchstaben des ukrainischen Alphabets, Angaben zu ihrer deutschen Umschrift und wissenschaftlichen Transliteration und Beispielwörter samt Aussprachehilfe und Bedeutung angegeben.

ukrainischer
Buchstabe
deutsche UmschriftBibliotheks-
transliteration
WortbeispielAussprache/Bedeutung
A аAaакт[akt] Akt
Б бBbбрат[brat]  Bruder
В вW (Wien)vВiдень[Widenj]  Wien
Г гHhгай[hai]  Wäldchen
Ґ ґGgґрунт[grunt]  Boden
Д дDdдата[data]  Datum
Е еEeекзамен[egsamen]  Prüfung
Є єJE (jeder)jeЄвропа[Jewropa]  Europa
Ж жSCH (Journal)žжурнал[schurnal]  Zeitschrift
З зS (Rose)zзал[sal]  Saal
И иYyВолодимир[Wolodymyr]  Wladimir
І іIiiнститут[instytut]  Fachhochschule
Ї їJIjiїхати[jichaty]  fahren
Й йJjйти[jty]  gehen
К кKkкава[kawa]  Kaffee
Л лLlлiтр[litr]  Liter
М мMmмама[mama]  Mama
Н нNnнi[ni]  nein
О оOoопера[opera]  Oper
П пPpпиво[pyvo]  Bier
Р рRrрада[rada]  Rat
С сSsсiль[silj]  Salz
Т тTtторт[tort]  Torte
У уUuУкраїна[Ukrajina]  Ukraine
Ф фFfфарба[farba]  Farbe
Х хCH (Charakter)chхто[chto]  wer
Ц цZ (Zucker)cцукор[zukor]  Zucker
Ч чTSCH (Tschüs!)čчас[tschas]  Zeit
Ш шSCHTSCHšшосе[schosse]  Überlandstraße
Щ щSCH (Schiene)ščщo[schtscho]  was
Ь ь– (weiches Zeichen)’ bzw. j vor oдень[denj]  Tag
Ю юJU (Jugend)juюрист[juryst]  Jurist
Я яJA (Japan)jaя[ja]  ich
– (Apostroph)’ (nur nach Konsonaten vor j)дев’ять[dewjaz]  neun

Der Form nach können die Buchstaben in drei Gruppen geteilt werden:

  • solche, die an das lateinische Alphabet erinnern (z. B. A, E, I, O, K, M, T und die Sonderform Ї);
  • solche, die an das griechische Alphabet erinnern (z. B. Б, Г, Д, П, Р, Х);
  • kyrillische Sonderformen (z. B. Buchstaben für einige Vokale Є, И, Ю, Я und für so genannte „Zischlaute“ Ж sch (stimmhaft), Ш sch (stimmlos), Ч (tsch)).

Anmerkungen zur Aussprache und zum Verhältnis von Schrift und Aussprache:

Ukrainische Wörter haben eine einzige, deutlich hörbare Betonungsstelle auf einem Vokal. Die Vokale werden im Wesentlichen so gesprochen wie geschrieben.

Die Betonungsstelle muss mit den Wörtern und Wortformen erlernt werden, z. B. сeло [selo] Dorf, 1. Fall Einzahl – села [sela] Dörfer, 1. Fall Мehrzahl.

Es gibt insgesamt 10 Vokalbuchstaben:

аeиоу
[a][e][y = hinteres i][o][u]
яєїiю
[ja][je][ji][vorderes i][ju]

In Verbindung mit Konsonanten geben die Vokalbuchstaben я, є, i und ю ein Lautbild wieder, das man als ‚Palatalisierung’ der Konsonanten bezeichnet; wenn kein Vokalzeichen folgt, wird diese Lautung durch das so genannte „weiche“ Zeichen angegeben, vgl. гуляти [huljaty] – spazieren gehen, дядько [djadjko] – Onkel; der Apostroph hat keinen eigenen Lautwert und dient als Trennzeichen zwischen Konsonaten und jotierten Vokalen, vgl. дев’ять [dewjatj] – neun.

Neben der ‚Palatalisierung’ von Konsonanten ist im Ukrainischen die Stimmhaftigkeit deutlich zu hören; stimmhafte und stimmlose Konsonanten werden auch in der Schrift unterschieden, z. B. д [d] – т [t], з [stimmhaftes s] – с [stimmloses s], ж [stimmhaftes sch] – ш [stimmloses sch].

Das Ukrainische hat keine Entsprechungen für die so genannten deutschen Umlaute und Zwielaute ([ä], [ö], [ü], [au] usw.) und unterscheidet bei den Vokalen nicht zwischen langen und kurzen Vokalen (vgl. im Deutschen: Miete [mi:te] gegenüber Mitte [mite]).

2.3 Besonderheiten aus der Grammatik

Ukrainisch und Deutsch sind flektierende Sprachen, d. h. grammatische Beziehungen werden durch Endungen ausgedrückt. Die formenreichste Wortart sind die Hauptwörter mit sieben Fällen, drei grammatischen Geschlechtern und drei Deklinationstypen. Die Verben haben deutlich weniger Formen als im Deutschen: drei grammatische Zeiten (s. u.) und eine einfache Bildung von Vergangenheit und Konjunktiv). Das Verbalsystem weist jedoch die Besonderheit des (grammatischen) Aspekts auf (s. u.).

Um das Lesen des Überblicks zu erleichtern, werden die wissenschaftliche Transliteration und die ukrainische Schrift parallel verwendet. Endungen werden in roter Schrift wiedergegeben.

Haupt- und Eigenschaftswörter

Bei Haupt- und Eigenschaftswörtern sind drei Geschlechter (männlich – weiblich – sächlich), zwei Zahlen (Einzahl und Mehrzahl) und sieben Fälle zu unterscheiden.

Die ersten vier Fälle werden ähnlich wie im Deutschen verwendet. Der 5. Fall heißt Instrumental, der 6. Fall heißt Lokativ und der 7. Fall heißt Vokativ.
Der Lokativ wird nur mit Vorwörtern verwendet.

Das Geschlecht erkennt man in der Regel am Auslaut des ersten Falls der Einzahl (männlich: Konsonant; weiblich: a; sächlich: o). Es gibt keinen Artikel.

Eigenschaftswörter müssen mit den Hauptwörtern in Geschlecht, Zahl und Fall übereinstimmen.

1. Deklination (männliche und sächliche Hauptwörter)

a) Hauptwörter männlichen Geschlechts lauten auf einen Konsonanten aus:

novyj plan новий план – neuer Plan; старший брат – älterer Bruder

Einzahl
novyj planновий планstaršyj bratстарший брат
novoho planuнового плануstaršoho brataстаршого брата
novomu planuновому плануstaršomu bratu (bratovi)старшому брату (братовi)
novyj planновий планstaršoho brataстаршого брата
novym planomновим планомstaršym bratomстаршим братом
novomu planiновому планistaršomu bratoviстаршому братовi
novyj plane!новий планe!staršyj brate!старший брате!
Mehrzahl
novi planyновi планиstarši bratyстаршi брати
novych planivнових планiвstaršyjch brativстарших братiв
novym planamновим планамstaršym bratamстаршим братам
novi planyновi планиstaršych brativстарших братiв
novymy planamyновими планамиstaršymy bratamyстаршими братами
novych planachнових планахstaršych bratachстарших братах
novi plany!новi плани!starši braty!старшi брати!

Wenn männliche Lebewesen bezeichnet werden, endet der 4. Fall Einzahl auf -oho und auf -a, z. B. Ja baču staršoho brata. – Ich sehe den älteren Bruder (4. Fall = 2. Fall). Die so genannte „Belebtheit“ wird in der Mehrzahl auf die gleiche Weise (4. Fall = 2. Fall) angezeigt.

b) Hauptwörter sächlichen Geschlechts lauten auf -о aus:

nove selo нове село – neues Dorf

Die sächliche Deklination unterscheidet sich von der männlichen im 1. und 4. Fall:
1. und 4. Fall Einzahl: nove selo – нове село;
1. und 4. Fall Mehrzahl des Hauptworts: novi sela – новi села.
Ein Unterschied besteht auch im 2. Fall Mehrzahl: novych sil новых сiл (Hauptwort endungslos; außerdem tritt hier eine Vokalalternation auf, die für das Ukrainische typisch ist: e/o/i).


2. Deklination (weibliche Hauptwörter auf -a)

nova mašyna – нова машина – neues Auto

Einzahl
nova mašynaнова машина
novoji mašynyнової машини
novij mašyniновiй машинi
novu mašynuнову машину
novoju mašynojuновою машиною
novij mašyniновiй машинi
nova mašyno!нова машинo!
Mehrzahl
novi mašynyновi машини
novych mašynнових машин
novym mašynamновим машинам
novi mašynyновi машини
novymy mašynamyновими машинами
novych mašynachнових машинах
novi mašyny!новi машини!

Die so genannte „Belebtheit“ wird in der Mehrzahl angezeigt (4. Fall = 2. Fall) z. B. Ja baču staršych sester. – Ich sehe die älteren Schwestern.


3. Deklination (weibliche Hauptwörter auf „weiches“ Zeichen):

Es gibt Hauptwörter weiblichen Geschlechts, die im 1. Fall Einzahl auf ‚palatalisierten’ Konsonanten auslauten (erkennbar am ‚weichen Zeichen’, vgl. сiль [silj] – Salz. Diese Hauptwörter weisen in der Einzahl in mehreren Fällen die Endung -i auf (vgl. солi [soli]).

Zeitwort

Beim Zeitwort sind drei Personen, jeweils in der Einzahl und der Mehrzahl, zu unterscheiden (wie im Deutschen).

Es gibt drei grammatische Zeiten, die Gegenwart (Präsens), die Vergangenheit (Präteritum) und die Zukunft (Futur). In literarischen Texten des 19. Jahrhunderts wird gelegentlich ein Plusquamperfekt (давноминулий час) verwendet.

Die regelmäßigen Zeitwortformen fallen in eine von zwei Konjugationsklassen, die e-Konjugation oder die y-Konjugation (s. u.).

Die Nennform endet auf -ти (-ty): спiвати [sprich: spiwaty] – singen, говорити [howoryty] – sprechen.

Eine wichtige Rolle spielt der so genannte Aspekt des Zeitworts, der jedes Zeitwort betrifft. Es wird zwischen dem unvollendeten und dem vollendeten Aspekt unterschieden.

Der unvollendete Aspekt drückt eine Situation in ihrem Verlauf aus; der vollendete Aspekt beschreibt eine Situation als ein „kompaktes“, abgeschlossenes Ganzes, vgl. рoбити [robyty] – tun, machen und зрoбити [srobyty] – fertig machen; писати [pysaty]  – mit Schreiben beschäftigt sein und написати [napysaty]  – (ein Schriftstück) fertig schreiben.

Die meisten Zeitwörter bilden so genannte Aspektpaare, die sich durch Vorsilben, Nachsilben oder den Stamm unterscheiden.


Zeitwortformen der Gegenwart

In der Gegenwart werden nur Zeitwörter unvollendeten Aspekts verwendet:

спiвати [spiwaty] – singen, говорити [howoryty] – sprechen

Personal-
pronomen
e-Konjugation (1. Konjugation)y-Konjugation (2. Konjugation)
ichjaspivaj -u        спiваюhovor -ju        говорю
dutyspivaj -e-š     спiваєшhovor -y-š’     говориш
er/sievin/vonaspivaj -e        спiваєhovor -y-t'      говорить
wirmyspivaj -e-mo  спiваємоhovor -y-mo   говоримо
ihrvyspivaj -e-te    спiваєтеhovor -y-te     говорите
sievonyspivaj -ut’      спiваютьhovor -jat’      говорять

Zeitwortformen der Vergangenheit

Die Vergangenheit (Präteritum) hat die einfachsten Formen, nämlich nur vier unterschiedliche, je nach dem Geschlecht und der Zahl des Subjekts:
спiвав [spiwaw] (männl. Einzahl), спiвала [spiwala] (weibl. Einzahl), спiвало [spiwalo] (sächl. Einzahl); спiвали [spiwaly] (Mehrzahl).

e-Konjugationy-Konjugation
ichmännl/weibl.spiva -v / spiva -l -ahovory -v / govory -l -a
dumännl/weibl.spiva -v / spiva -l -ahovory -v / govory -l -a
er/sievin/vonaspiva -v / spiva -l -ahovory -v /  govory -l -a
wirmyspiva -l -yhovory -l -y
ihrvyspiva -l -yhovory -l -y
sievonyspiva -l -yhovory -l -y

Die sächliche Form lautet spiva -l-o bzw. hovory -l-o.

Die angeführten Formen gehören zu Zeitwörtern unvollendeten Aspekts.

Dieselbe Formenbildung der Vergangenheit wird auch für Zeitwörter vollendeten Aspekts verwendet, vgl.:
zahovory-v заговорив (männl. Einzahl), zahovory-l-a заговорила (weibl. Einzahl), zahovory-l-o заговорило (sächl. Einzahl); zahovory-l-y заговорили (Mehrzahl).


Zeitwortformen der Zukunft

Die Zukunftsformen unterscheiden sich je nach Aspektzugehörigkeit der Zeitwörter.

Zeitwörter unvollendeten Aspekts bilden die Zukunft als Zusammensetzung – wie im Deutschen: werden + Nennform (analytische Form) – oder mit Hilfe von Endungen (synthetische Formen).

Personal-pronomenanalytische Formensynthetische Formen
ichjabudu spivatyspivaty – m-u
dutybudeš spivatyspivaty – me-š
er/sievin/vonabude spivatyspivaty – me
wirmybudemo spivatyspivaty – me-mo
ihrvybudete spivatyspivaty – me-te
sievonybudut’ spivatyspivaty – m-ut’

Zeitwörter vollendeten Aspekts bilden ihre Zukunftsformen genau so wie die Zeitwörter unvollendeten Aspekts ihre Gegenwartsformen:

Personal-pronomene-Konjugation (1. Konjugation)y-Konjugation (2. Konjugation)
ichjazaspivaj -u        заспiваюzahovor -ju        заговорю
dutyzaspivaj -e-š     заспiваєшzahovor -y-š’     заговориш
er/sievin/vonazaspivaj -e        заспiваєzahovor -y-t‘      заговорить
wirmyzaspivaj -e-mo  заспiваємоzahovor -y-mo   заговоримо
ihrvyzaspivaj -e-te    заспiваєтеzahovor -y-te     заговорите
sievonyzaspivaj -ut’      заспiваютьzahovor -jat’      заговорять

Zeitwortformen des Konjunktivs

Der Konjunktiv hat für alle Zeitstufen nur eine einzige Formenreihe, die der Formenreihe der Vergangenheit plus Partikel by би gleichkommt, z. B.:

e-Konjugation (1. Konjugation)
ichmännl/weibl.spivav by/ spivala bywürde singen,
hätte gesungen,
usw.
dumännl/weibl.spivav by/ spivala by
er/sievin/vonaspivav by/ spivala by
wirmyspivaly by
ihrvyspivaly by
sievonyspivaly by

Beispiele für Zeitwörter des unvollendeten und vollendeten Aspekts

BildungstypunvollendetvollendetBedeutung
Der vollendete Aspekt trägt eine Vorsilbe.robyty
pysaty
hovoryty
zrobyty
na
pisaty
za
hovoryty
tun, machen
schreiben
sprechen
Der unvollendete Aspekt hat ein zusätzliches Suffix.rozkazuvaty
vidkryvaty
davaty
rozkazaty
vidkryty
daty
erzählen
öffnen
geben
Die beiden Aspekte unterscheiden sich im Stamm.bratyvzjatynehmen

Zur Verwendung von Zeitwörtern in Sätzen

Die Stellung des Zeitworts ist in den unterschiedlichen Satztypen (Aussagesatz, Fragesatz, Haupt- und Nebensatz) bei weitem nicht so unterschiedlich wie im Deutschen. Im Wesentlichen wird die Wortstellung des Aussagesatzes beibehalten.

Vladimir arbeitet in einem Geschäft.
Volodymyr prac’uje v magazyni.

Arbeitet Vladimir im Geschäft?
Volodymyr prac’uje v magazyni? (mit Intonation / Tonhöhensprung nach oben)

Wo arbeitet Vladimir?
De Volodymyr prac’uje?

Ich weiß nicht, wann Vladimir im Geschäft arbeitet?
Ja ne znaju, koly Volodymyr prac’uje v magazyni?

Das Verneinungswort ne steht immer vor dem Zeitwort:
Ja ne rozumiju. – Ich verstehe nicht.

Im Ukrainischen gibt es die doppelte Verneinung
Ja ničogo ne rozumiju. – Ich verstehe nichts.

2.4 Zahlen

Im Ukrainischen werden die Grundzahlen wie im Englischen gebildet:

  23     двадцять три [dvazjaz try] (zwanzig drei)
345     триста сорок п’ять [trysta sorok pjaz] (dreihundert vierzig fünf)

Die Zahlwörter verfügen über Formen der grammatischen Fälle.

2.5 Einige Redewendungen

Guten Morgen!Доброго ранку! [Dobroho ranku!]
Guten Tag!Добрий день! [Dobryj denj!]
Guten Abend!Добрий вечiр! [Dobryj wetschir!]
Gute Nacht!Добрoї ночi! [Dobroji notschi!]
Auf Wiedersehen!До побачення! [Do pobatschennja!]
Wie geht es?Як справи? [Jak sprawy?]
Wie heißt du? Wie heißen Sie?Як тебе звуть? Як Вас звуть? [Jak tebe swuz? Jak was swuz?]
Woher kommst du (kommen Sie)?Звiдки ти? Звiдки Ви? [Swidky ty? Swidky wy?]
Gerne!Охоче! [Ochotsche!]
Leider, nein!На жаль, нi! [Na schalj, ni!]
Danke!Дякую! [Djakuju!]
Кeine Ursache.Нема за що. [Nema sa schtscho.]
Entschuldige! Entschuldigen Sie!Вибач! Пробач! Вибачте! Пробачте! Перепрошую! [Wybatsch! Probatsch! Wybatschte! Probatschte! Pereproschuju!]
Alles Gute!На все добре! / Всього найкращого! [Na wse dobre! / Wsjoho najkraschtschoho!]
Sprechen Sie Deutsch? – Ein wenig.Ви розмовляєте нiмецькою? – Трохи. [Wy rosmowljajete nimezkoju? – Trochy]
Sagen Sie, bitte, wie heißt das auf Ukrainisch?Скажiть, будь ласка, як це буде українською? [Skaschiz, bud laska, jak ze bude ukrajinskoju?]