3. Links und weiterführende Hinweise

Diese Einträge erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen allen, die nach der Lektüre des Sprachensteckbriefs Lust auf mehr bekommen haben, einige Orientierungshilfen anbieten.

3.1 Über die französische Sprache im Internet

Französisch im Internet lernen
www.ToLearnFrench.com
www.francaisfacile.com

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Französisch

3.2 Sprachführer

Lonely Planet Deutschland: Sprachführer Deutsch/Französisch, 2008 (256 Seiten)
Langenscheidt Sprachführer Französisch

http://wikitravel.org/de/Sprachführer_Französisch

Französisch 3 in 1 – Kauderwelsch Jubiläumsband 2 (400 Seiten).
www.reise-know-how.de

3.3 Ausführlichere Grammatiken

Uwe Dethloff, Horst Wagner: Die französische Grammatik – Regeln, Anwendungen, Training. A. Francke Verlag, Tübingen und Basel, 2. Auflage, 2007.

Nicole Laudut: Große Lerngrammatik Französisch – Regeln, Anwendungsbeispiele, Tests. Max Hueber Verlag, Ismaning 2006.

3.4 Französische Literatur in deutscher Übersetzung

Zur französischen Literatur
Auf folgender Webseite finden Sie einen Überblick über die französische Literatur aus allen Epochen:
http://www.wissen.de/lexikon/franzoesische-literatur

Zur Literatur aus Afrika und den Antillen
Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika
www.litprom.de/

Beispiele französisch schreibender AutorInnen aus Afrika bzw. den Antillen: Amadou Hampâté Ba, Aimé Césaire, Assia Djebar, Edouard Glissant, Ahmadou Kourouma, Léopold Sédar Senghor

3.5 Hinweise auf Bibliotheken, Büchereien, Verlage, Buchhandlungen und Kultur­einrichtungen in Österreich mit französischsprachigem Angebot

Abgesehen von der Österreichischen Nationalbibliothek, den Bibliotheken der öster­rei­chischen Universitäten und den Bibliotheken der Institute für Romanistik an den öster­rei­chischen Universitäten finden sich Ressourcen auf Französisch bei:

Französisches Kulturinstitut in Wien
1090 Wien, Währingerstraße 30
Tel.: 01/ 50-27-53-11
Französische Mediathek: mediatheque@institutfr.at

Österreichisch-Französisches Zentrum
Seit seiner Gründung 1978 nach einer Initiative von Jacques Chirac und Bruno Kreisky arbeitet das Österreichisch-Französische Zentrum an der Annäherung der bilateralen Beziehungen zwischen Frankreich und Österreich in Europa sowie an der EU-Ost­erweiterung: www.oefz.at

Österreichisch-französische Arbeitsstelle an der Diplomatischen Akademie Wien
www.da-vienna.ac.at

Allgemeine Informationen zu Frankreich:
www.ambafrance-at.org

Radio Orange 94,0
Sendung in französischer Sprache „Les sardines francophones“