2. Allgemeine Kurzinformation zur Sprache

2.1 Textproben

Sprichwörter

Рыбак рыбака видит издалека
[Rybak rybaka widit isdalika]
(Der Fischer den Fischer sieht von weitem = Seinesgleichen erkennt man sofort)

Семь раз отмерь – один раз отрежь
[Sjem ras atmjer – odin ras otrjesch]
(Sieben Mal miss ab – ein Mal schneid ab = Überleg gut, bevor du entscheidest)

2.2 Schrift und Aussprache

Das Russische verwendet Groß- und Kleinschreibung etwa so wie das Englische.

Russisch wird in (russisch-)kyrillischer – auch: (russisch)-zyrillischer – Schrift geschrieben. Das Alphabet umfasst 33 Buchstaben: 10 Vokalzeichen (je zwei für a, e, i, o, u), 21 Konsonantenzeichen und zwei Sonderzeichen (das „weiche“ und das „harte“ Zeichen).

In der folgenden Tabelle sind die Buchstaben des russischen Alphabets, Angaben zu ihrer deutschen Umschrift und zur wissenschaftlichen Transliteration sowie Beispielwörter samt Aussprachehilfe und Bedeutung angeführt (nach Seyr und Smirnov, S. 74).

russischer
Buchstabe
deutsche UmschriftBibliotheks-
tansliteration
WortbeispielAussprache/Bedeutung
A аAaакт[akt] Akt
Б бBbбар[bar] Bar
В вW (Wien)vВена[Wjena] Wien
Г гGgгод[got] Jahr
Д дDdда[da] ja
Е еJE (jeder)eесть[jesz] essen
Ё ёJO (Josef)ёещё[jischo] noch
Ж жSCH (Journal)žжурнал[schurnal] Journal
З зS (Rose)zзал[sal] Saal
И иIiи[i] und
Й йJjмузей[musej] Museum
К кKkкак[kak] wie
Л лLlлитр[litr] Liter
М мMmмама[mama] Mama
Н нNnнет[njet] nein
О оOoон[on] er
П пPpПиво[pivo] Bier
Р рRrрусский[russkij] russisch
С сSsсоль[soil] Salz
Т тTtторт[tort] Torte
У уUuутро[utra] Morgen
Ф фFfфирма[firma] Firma
Х хCH (Charakter)chхрен[chren] Kren
Ц цZ (Zentrum)cцентр[zentr] Zentrum
Ч чTSCH (Tschechien)čчек[tschek] Scheck
Ш шSCH (Schank)šшесть[schesz] sechs
Щ щSCH (Schiene)ščвещи[wjeschi] Sachen
ъ ъ- (hartes Zeichen)"отъезд[atjesz] Abfahrt
Ы ыYyвы[wy] ihr, Sie
Ь ь- (weiches Zeichen)пить[piz] trinken
Э эE (Erde)ėэто[eta] das, dieses
Ю юJU (Jugend)juЮг[jug] Süden
Я яJA (Japan)jaя[ja] ich

Der Form nach können die Buchstaben in drei Gruppen geteilt werden:

  • solche, die an das lateinische Alphabet erinnern (z.B. A, E, O, K, M, T)
  • solche, die an das griechische Alphabet erinnern (z.B. Б, Г, Д, П, Р, Х)
  • kyrillische Sonderformen, z.B. Buchstaben für einige Vokale Э, Ы, Ю, Я und für so genannte „Zischlaute“ wie Ж (= sch stimmhaft), Ш (= sch stimmlos), Ч (= tsch).

Anmerkungen zur Aussprache und zum Verhältnis von Schrift und Aussprache:

Russische Wörter haben eine einzige, deutlich hörbare Betonungsstelle auf einem Vokal: An dieser Stelle treten fünf Vokale auf: a, e, i, o, u.

An allen anderen, unbetonten Vokalstellen im Wort können nur a, i und u vorkommen, nicht aber o und e: Es kommt zur so genannten Reduktion von o zu a und von e zu i.

Das Schriftbild entspricht diesem Lautbild der Vokale nicht, sondern verwendet auch an den unbetonten Stellen die Buchstaben o (gesprochen a) und e (gesprochen i), vgl. Володя [Walodja], скажите [skaschizi], простите [prastizi].

Dadurch sind verschiedene Wortformen und Ableitungen – unabhängig von der Betonung – im Schrift-bild gut erkennbar, die Betonungsstelle muss jedoch mit den Wörtern und Wortformen erlernt werden, z.B. стол [stol] Tisch, 1. Fall Einzahl – стола [stala] Tisch, 2. Fall Einzahl.

Es gibt insgesamt 10 Vokalbuchstaben – je zwei für die Vokale a, e i, o, u.

аэыоу
[a][e][y = mittleres i][o][u]
яеиёю
[ja] [je][vorderes i][jo][ju]

In Verbindung mit Konsonanten geben die „jotierten“ Vokale ein Lautbild wieder, das man als Palatalisierung der Konsonanten bezeichnet, vgl. Господин Бергер [Gaspadin Bjergjer], нет [njet] – nein, дядя [djadja] – Onkel. Wenn kein Vokalzeichen folgt, wird diese Lautung durch das so genannte „weiche“ Zeichen angegeben, z.B. соль sol’ [soil] – Salz, мать mat’ [maz] – Mutter.Neben der Palatalisierung von Konsonanten ist im Russischen die Stimmhaftigkeit deutlich zu hören: Stimmhafte und stimmlose Konsonanten werden auch in der Schrift unterschieden, z.B. д [d] – т [t], г [g] – к [k], з [stimmhaftes s] – с [stimmloses s], ж [stimmhaftes sch] – ш [stimmloses sch].Das Russische hat keine Entsprechungen für die deutschen Umlaute und Zwielaute (ä, ö, ü, au usw.) und unterscheidet bei den Vokalen nicht zwischen langen und kurzen Vokalen (vgl. im Deutschen Miete [mi:te] gegenüber Mitte [mite]).

2.3 Besonderheiten aus der Grammatik

Russisch und Deutsch sind flektierende Sprachen, d.h. grammatische Beziehungen werden durch Endungen ausgedrückt. Die formenreichste Wortart sind die Hauptwörter mit sechs Fällen, drei grammatischen Geschlechtern und drei Deklinationstypen. Die Verben haben deutlich weniger Formen als im Deutschen (nur drei grammatische Zeiten, einfache Bildung von Vergangenheit und Konjunktiv); das Verbalsystem weist jedoch die Besonderheit des (grammatischen) Aspekts auf (s.u.).

Um das Lesen des Überblicks zu erleichtern, werden die wissenschaftliche Transliteration und die russische Schrift parallel verwendet. Endungen werden in roter Schrift wiedergegeben.

Haupt- und Eigenschaftswörter

Bei Haupt- und Eigenschaftswörtern sind drei Geschlechter (männlich – weiblich – sächlich), zwei Zahlen (Einzahl und Mehrzahl) und sechs Fälle zu unterscheiden.

Die ersten vier Fälle werden ähnlich wie im Deutschen verwendet. Der 5. Fall heißt Instrumental und der 6. Fall heißt Präpositiv. Der Präpositiv wird nur mit Vorwörtern verwendet (häufig als Lokativ).

Das Geschlecht erkennt man in der Regel am Auslaut des ersten Falls der Einzahl (männlich: Konsonant; weiblich: a; sächlich: o). Es gibt keinen Artikel!

Eigenschaftswörter müssen mit den Hauptwörtern in Geschlecht, Zahl und Fall überein-stimmen.

1. Deklination (männliche und sächliche Hauptwörter)

a) Hauptwörter männlichen Geschlechts lauten auf einen Konsonanten aus:

novyj plan – новый план – neuer Plan

Einzahl
novyj planновый план
novogo planaнового плана
novomu planuновому плану
novyj planновый план
novym planomновым планом
novom planeновом плане
Mehrzahl
novye planyновые планы
novych planovновых планов
novym planamновым планам
novye planyновые планы
novymi planamiновыми планами
novych planachновых планах

Wenn männliche Lebewesen bezeichnet werden, endet der 4. Fall Einzahl auf -ogo und auf -a, z.B. Ja vižu starogo rybaka. – Ich sehe einen alten Fischer.

b) Hauptwörter sächlichen Geschlechts lauten auf -о aus:

novoe delo новое дело – neue Angelegenheit

Die sächliche Deklination unterscheidet sich von der männlichen im 1. und 4. Fall:
1. und 4. Fall Einzahl: novoe delo – новое дело.
1. und 4. Fall Mehrzahl des Hauptworts: novye dela – новые дела.
2. Fall Mehrzahl des Hauptworts: novych del – новых дел (endungslos).

2. Deklination (weibliche Hauptwörter auf -a)

novaja mašina новая машина – neues Auto

Einzahl
novaja mašinaновая машина
novoj mašinyновой машины
novoj mašineновой машине
novuju mašinuновую машину
novoj mašinojновой машиной
novoj mašineновой машине
Mehrzahl
novye mašinyновые машины
novych mašinновых машин
novym mašinamновым машинам
novye mašinyновые машины
novymi mašinamiновыми машинами
novych mašinachновых машинах

3. Deklination (weibliche Hauptwörter auf „weiches“ Zeichen)

Es gibt Hauptwörter weiblichen Geschlechts, die im 1. Fall Einzahl auf palatalisierten Konsonanten auslauten (erkennbar am „weichen Zeichen“, vgl. соль). Diese Hauptwörter weisen in der Einzahl in mehreren Fällen die Endung -i auf (vgl. соли).

Zeitwort

Beim Zeitwort sind drei Personen, jeweils in der Einzahl und der Mehrzahl zu unterscheiden (wie im Deutschen).

Es gibt nur drei grammatische Zeiten, die Gegenwart (Präsens), die Vergangenheit (Präteritum) und die Zukunft (Futur).

Die regelmäßigen Zeitwortformen fallen in zwei Konjugationsklassen, die e-Konjugation oder die i-Konjugation (s.u.).

Die Nennform endet auf -ть (t + weiches Zeichen), selten auf -чь (č + weiches Zeichen):

работать – rabotat’ [sprich: rabotaz] – arbeiten
говорить – govorit’ [gavariz] – sprechen
мочь – moč’ [motsch] – können

Eine wichtige Rolle spielt der so genannte Aspekt des Zeitworts, der jedes Zeitwort betrifft. Es wird zwischen dem unvollendeten und dem vollendeten Aspekt unterschieden.

Der unvollendete Aspekt drückt eine Situation in ihrem Verlauf aus; der vollendete Aspekt beschreibt eine Situation als ein „kompaktes“, abgeschlossenes Ganzes, vgl. работать – arbeiten und поработать – eine abgeschlossene Zeit lang arbeiten, писать – mit Schreiben beschäftigt sein und написать – ein Schriftstück (fertig) schreiben.

Die meisten Zeitwörter bilden so genannte Aspektpaare, die sich durch Vorsilben, Nachsilben oder den Stamm unterscheiden.

Zeitwortformen der Gegenwart

In der Gegenwart werden nur Zeitwörter unvollendeten Aspekts verwendet:

Personalpronomene-Konjugation (1. Konjugation)i-Konjugation (2. Konjugation)
ichjarabota -ju работаюgovor -ju говорю
dutyrabota -e-š’ работаешьgovor -i-š’ говоришь
er/sieon/onarabota -e-t работаетgovor -i-t говорит
wirmyrabota -e-m работаемgovor -i-m говорим
ihrvyrabota -e-te работаетеgovor -i-te говорите
sieonirabota -jut работаютgovor -jat говорят

Zeitwortformen der Vergangenheit

Die Vergangenheit (Präteritum) hat die einfachsten Formen, nämlich nur vier unterschiedliche, je nach dem Geschlecht und der Zahl des Subjekts:
работал (männl. Einzahl), работала (weibl. Einzahl), работало (sächl. Einzahl); работали (Mehrzahl).

e-Konjugationi-Konjugation
ichmännl/weibl.rabota -l / rabota -l -agovori -l / govori -l -a
dumännl/weibl.rabota -l / rabota -l -agovori -l / govori -l -a
er/sieon/onarabota -l / rabota -l -agovori -l / govori -l -a
wirmyrabota -l -igovori -l -i
ihrvyrabota -l -igovori -l -i
sieonirabota -l -igovori -l -i

Die sächliche Form lautet rabota-l-o bzw. govori-l-o.

Die angeführten Formen gehören zu Zeitwörtern unvollendeten Aspekts.

Dieselbe Formenbildung der Vergangenheit wird auch für Zeitwörter vollendeten Aspekts verwendet:
porabota-l поработал (männl. Einzahl)
porabota-l-a поработала (weibl. Einzahl)
porabota-l-o поработало (sächl. Einzahl)
porabota-l-i поработали (Mehrzahl)

Zeitwortformen der Zukunft

Die Zukunftsformen unterscheiden sich je nach Aspektzugehörigkeit der Zeitwörter:

Zeitwörter unvollendeten Aspekts bilden die Zukunft als Zusammensetzung – wie im Deutschen: werden + Nennform.

Personalpronomene-Konjugation (1. Konjugation)i-Konjugation (2. Konjugation)
ichjabudu rabotat’budu govorit’
dutybudeš rabotat’budeš govorit’
er/sieon/onabudet rabotat’budet govorit’
wirmybudem rabotat’budem govorit’
ihrvybudete rabotat’budete govorit’
sieonibudut rabotat’budut govorit’

Zeitwörter vollendeten Aspekts bilden ihre Zukunftsformen genau so wie die Zeitwörter unvollendeten Aspekts ihre Gegenwartsformen:

Personalpronomene-Konjugation (1. Konjugation)i-Konjugation (2. Konjugation)
ichjaporabota -jupogovor -ju
dutyporabota -e-š’pogovor -i-š’
er/sieon/onaporabota -e-tpogovor -i-t
wirmyporabota -e-mpogovor -i-m
ihrvyporabota -e-tepogovor -i-te
sieoniporabota -jutpogovor -jat

Zeitwortformen des Konjunktivs

Der Konjunktiv hat für alle Zeitstufen nur eine einzige Formenreihe, die der Formenreihe der Vergangenheit plus Partikel бы by gleichkommt, z.B.:

e-Konjugation (1. Konjugation)
ichmännl/weibl.rabotal by/ rabotala by


würde arbeiten,
hätte gearbeitet,
usw.


dumännl/weibl.rabotal by/ rabotala by
er/sieon/onarabotal by/ rabotala by
wirmyrabotali by
ihrvyrabotali by
sieonirabotali by

Einige weitere Beispiele für Zeitwörter des unvollendeten und vollendeten Aspekts

BildungstypunvollendetvollendetBedeutung
Der vollendete Aspekt trägt eine Vorsilbe.delat’
pisat’
gotovit’
sdelat’
napisat’
prigotovit’
tun
schreiben
kochen
Der unvollendete Aspekt hat ein zusätzliches Suffix.rasskazyvat’
otkryvat’
davat’
rasskazat’
otkryt’
dat’
erzählen
öffnen
geben
Die beiden Aspekte unterscheiden sich im Stamm.pomogat’pomoč’helfen

Zur Verwendung von Zeitwörtern in Sätzen

Die Stellung des Zeitworts ist in den unterschiedlichen Satztypen (Aussagesatz, Fragesatz, Haupt- und Nebensatz) bei weitem nicht so unterschiedlich wie im Deutschen. Im Wesentlichen wird die Wortstellung des Aussagesatzes beibehalten.

Vladimir arbeitet in einem Geschäft.
Vladimir rabotaet v magazine.

Arbeitet Vladimir im Geschäft?
Vladimir rabotaet v magazine? (mit Intonation / Tonhöhensprung nach oben)

Wo arbeitet Vladimir?
Gde Vladimir rabotaet?

Ich weiß nicht, wann Vladimir im Geschäft arbeitet?
Ja ne znaju, kogda Vladimir rabotaet v magazine?

Das Verneinungswort ne steht immer vor dem Zeitwort:
Ja ne ponimaju. – Ich verstehe nicht.

Im Russischen gibt es die doppelte Verneinung
Ja ničego ne ponimaju. – Ich verstehe nichts.

2.4 Zahlen

Im Russischen werden die Grundzahlen wie im Englischen gebildet:
23 двадцать три [dvazaz tri] (zwanzig drei)
345 триста сорок пять [trista sorak pjaz] (dreihundert vierzig fünf)

Die Zahlwörter verfügen über Formen der grammatischen Fälle.

2.5 Einige Redewendungen

Guten Morgen!Доброе утро! [Dobraje utra!]
Guten Tag!Добрый день! [Dobryj djen!]
Grüß dich! / Grüß Gott!Здравствуй! (per Du: [Sdrastwuj!]
Здравствуйте! (per Sie: [Sdrastwujzi!]
Auf Wiedersehen!До свидания! [Da swidanija!]
Gute Nacht!Спокойной ночи! [Spakojnaj notschi!]
Wie geht es dir?Как дела? [Kak dila?]
Wie geht es Ihnen?Как ваши дела? [Kak vaschi dila?]
Wie ist Ihr Vorname, bitte?Как ваше имя, пожаулуйста?[Kak vaschi imja, paschalsta?]
Wie heißt du? Wie heißen Sie?Как тебя зовут? Kак вас зовут?
[Kak zibja sawut? Kak was sawut?]
Woher kommst du (kommen Sie)?Откуда ты? Откуда Вы?
[Atkuda ty? Otkuda wy?]
Ja, gerne!Да, с удовольствием!
[Da, s udawoilstwiem!]
Leider, nein!К сожалению, нет.
[K saschaleniju, njet.]
Danke!Спасибо! [Spasiba!]
Bitte, keine Ursache.Пожалуйста, не за что.
[Paschalsta, nje sa schto.]
Entschuldige! Entschuldigen Sie!Извини! Извините! [Iswini! Iswinizi!]
Alles Gute!Всего доброго! [Vsiwo dobrawa!]